Palma Guide: Märkte

Du befindest dich in Palma. Oder noch besser, du befindest dich im Hotel Nakar. Es ist an der Zeit, um die Tage, die du in dieser lebendigen Stadt verbringen wirst, zu planen. Also dachten wir, dir ein bischen dabei zu helfen. Unser ‚Palma Guide‘ sagt dir, wohin gehen, was sehen, was machen und wo essen. Denn wir kümmern uns gerne um dich und wollen es dir leicht machen – also los geht’s!

Heute bestimmen also wir : mindestens einen der Märkte Palmas solltest du kennenlernen. Wie euch bekannt ist, hat jedes Dorf seinen Wochenmarkt. Seit Jahrzehnten ist der Gang auf den Markt eine Art Tradition für die Mallorquiner. Der Markt ist natürlich dazu da, um Obst und Gemüse einzukaufen, aber er dient auch als Anreiz für einen Spaziergang, für ein Häppchen zwischendurch, und um die Inseltraditionen zu geniessen. In Palma haben sich die Märkte in letzter Zeit so entwickelt, dass sie zu den Sehenswürdigkeiten der Balearenhauptstadt gehören. Die wichtigsten Märkte Palmas sind Mercat de l’Olivar, Mercat de Santa Catalina, und Mercat de Pere Garau. Wir empfehlen euch zwei der traditonellen Märkte sowie einen besonderer Art.

Beste Märkte Palmas

Mercat de l’Olivar – Palma 

Die Markthalle befindet sich genau im Herzen von Palma, zwischen der Plaza España und der Calle San Miguel, das Marktgeschehen selbst findet seit 1951 statt. Geöffnet ist dieser Markt von montags bis donnerstags, von 7.00 bis 14.30 Uhr, freitags von 7.00 bis 20.00 Uhr, und samstags von 7.00 bis 15.00 Uhr. Hier findet ihr ein Superangebot an frischen, lokalen Qualitätsprodukten. Ausserdem gibt es ein abwechslungsreiches, gastronomisches Angebot – wie wär’s mit leckeren Austern, einem guten Wein, oder einer Auswahl an Tapas, während ihr die einzelnen Marktstände besichtigt?

nmercat-olivar-nakar-hotel

Mercat de Santa Catalina – Palma 

Wir müssen zugeben, dass der Mercat de Santa Catalina unser Favorit ist. Diese Markthalle befindet sich im Viertel gleichen Namens, ganz in der Nähe des Hotel Nakar, und hier ist immer W A S  L O S. Geöffnet ist der Markt von montags bis samstags von 7.00 bis 17.00 Uhr. Es gibt 50 Stände mit Essen und lokalem Kunsthandwerk. Aber das Erlebnis Kaufen und vor Ort Essen ist unübertrefflich. Denn hier befindet sich nicht nur die berühmte Bar Ca’n Frau, sondern auch Arume Sushi Bar, Ca’s Ostra, Bar La Tapita und Bar Es Mercat sind hier heimisch. Unsere Empfehlung? An den Ständen frische Produkte wählen und in einer der Bars darum bitten, dass sie zubereitet werden.

mercado-santa-catalina-nakar-hotel

Mercado Gastronómico de San Juan – Palma 

Dieser Markt ist der jüngste von Palmas Märkten. Aber es handelt sich hier nicht um einen traditionellen Markt, denn es gibt kein frisches Obst oder Gemüse, auch kein frisches Fleisch oder sonstige Produkte. Es handelt sich um einen Gastro-Markt, der aus 17 Ständen besteht, eine Café-Bar, eine Bäckerei, eine Cocktail-Bar, und ein Mehrzweckraum , in dem Kochkurse, private Weinproben, oder Produktpräsentationen stattfinden. Die 17 Stände verführen uns mit typisch mallorquinischen Brötchen (Llonguets), Tapas, Pizzas, Hamburger, Sushi, Thai-Küche, Tortillas, Austern und Meeresfrüchten, Wurstwaren, Eiergerichten, Fisch, Paella, Kroketten, und vielem mehr. Geöffnet ist der im s’Escorxador befindliche Markt von montags bis sonntags, ab 12.00 Uhr mittags bis 24.00 Uhr – der ideale Ort um mit Freunden bei Tapas etwas zu trinken.

mercado-san-juan-nakar-hotel

Mercat 1930 – Paseo Marítimo

Die neueste Ergänzung zu den Märkten von Palma ist „Mercat 1930“, ein gastronomischer Markt im Paseo Marítimo von Palma. Die Idee ist diese: wir treffen uns, genießen einen Vermouth und essen was uns am besten passt. So hat Mercat 1930 es geschafft schnell unter Palma-Bewohnern beliebt zu werden. Mit modernen und bequemen Interior Design, guter Musik, gutem Essen und einem tollen Ambiente ist Merzt 1930 zum Treffpunkt in Palma geworden.